Grundsätzliches zu Körperpflege

Sie soll natürlich sein. Was das heißt ist leicht zu erklären: Lassen Sie
Schädliches einfach weg und fördern Sie die Gesundheit mit Zuträglichem. Lernen Sie INCI-Listen lesen und vertrauen Sie auf Ihr Wissen, nicht auf irgendein „Green Washing Etikett“. Die Massenindustrie benötigt lange Haltbarkeitszeiten und Stabilität. Die Inhaltsstoffe sind aber sehr wichtig, denn sie bestimmen, was auf Ihrer Haut passiert. Zuviel synthetische Inhaltsstoffe können auf der Haut irritierend sein. Erdölederivate (aus Erdöl Gewonnenes) gehören definitiv nicht auf die Haut. Saure Produkte stoppen die Ausleitung von Säuren aus der Haut aufgrund von „Ladungszuständen“ (Ihre Haut ist ein Ausleitungsorgan!). Deswegen ist eine Körperpflege mit einem pH Wert von 7,4 (wie das Gewebewasser eines gesundes Menschen) sinnvoll. Es fördert leicht die Ausleitung. Die Aufgabe der Haut kann unterstützt und dabei ein schönes Hautgefühl erreicht werden. Denken Sie daran: Was die Haut nicht ausleiten kann, muss über die Organe ausgeleitet werden – und das benötigt mehr Zeit und Reserven zur Neutralisation im Körper. Gestörtes Hautbild? Sonnenbrand? Fußschrunden? Verspannung? Oftmals ein Zeichen von zu viel Säure im Körper. ...Einfach ausbaden... Zu simpel um wahr zu sein? Selber ausprobieren und mitreden können!

 

Zurück